Seiteninhalt
25.11.2019

Fremdausbildung in Hämeenlinna

Bericht unserer Anwärterin Katharina Rodewald zur Fremdausbildung in Hämeenlinna:

Für das duale Studium „Verwaltungsbetriebswirtschaft“ habe ich ein Praktikum im Ausland im Zeitraum vom 01.09.2019 bis zum 31.10.2019 absolviert. Im Rahmen des Studiums ist es vorgesehen, ein externes Praktikum in einer anderen Verwaltung, in der freien Wirtschaft oder eben im Ausland zu absolvieren. Mir war sofort klar: Ausland. Nach einem Blick in die Partnerstädte der Stadt Celle war auch die Wahl eines passenden Landes sehr einfach: Finnland. Viele Seen, wunderschöne Wälder und ein modernes Verwaltungssystem.
Die Stadt Hämeenlinna bot mir auch genau, was ich wollte. Hämeenlinna liegt mittig zwischen Helsinki und Tampere und hat ca. 66.000 Einwohner auf einer Fläche von 1.819 km². In diesem Gebiet liegen eine Vielzahl von Wäldern und Seen, wie zum Beispiel der Park Aulanko.
Während meiner Zeit dort war ich im Bereich „Strategie“ ansässig und hatte von dort aus viele Gespräche mit Mitarbeitern aus den verschiedenen Bereichen wie Beteiligungsmanagement, Personalentwicklung, Gesundheit und Soziales, Informationsservice und Digitalisierung. Weiterhin wurden mir verschiedene Projekte gezeigt, wie zum Beispiel das Projekt „International Talents“ und mir wurden Programme gezeigt, die dort täglich genutzt werden. Außerdem habe ich mehrere Grundschulen und eine Klasse im Gymnasium besucht. Dort habe ich bei dem Deutsch- und Englischunterricht zugesehen und geholfen. Besonders das Spiel „Vokabelfußball“ hat den Schülern gefallen. Ich habe viele nette und sehr hilfsbereite Menschen kennengelernt, die ich hoffentlich mal wiedersehen werde.
Mein Eindruck von Finnland war durchweg positiv. Ich bin begeistert von der Landschaft, den Menschen und der ganzen Lebenseinstellung dort. Auch die Verwaltung hat mich sehr beeindruckt und ich konnte viel Neues lernen.