Seiteninhalt

Schornsteinfeger

Die Aufgaben des bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegers reichen von der erstmaligen Abnahme bei Errichtung oder Änderung von Feuerungsanlagen über die Durchführung von Feuerstättenschauen und anlassbezogener Überprüfungen sowie die Festlegung  der im konkreten Einzelfall  erforderlichen  Schornsteinfegerarbeiten (Feuerstättenbescheid) bis zur Überwachung der Erfüllung der Eigentümerverpflichtungen und Durchführung von Ersatzvornahmen auf Veranlassung der zuständigen Stelle.

Bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger

Der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger ist ein beliehener Unternehmer mit hoheitlich definierten Aufgaben und Befugnissen.

Diese sind

  • die Abnahme bei Errichtung, Änderung oder Abbau von Feuerungsanlagen
  • Durchführung der Feuerstättenschau zur Prüfung der Betriebs- und Brandsicherheit zweimal innerhalb von 7 Jahren
  • Erlass des Feuerstättenbescheides
  • Kontrolle der Einhaltung von Eigentümerpflichten und Kehrbuchführung
  • vorläufige Sicherungsmaßnahmen
  • Durchführung anlassbezogener Überprüfungen
  • Mängelmeldungen
  • Ausstellung von Bescheinigungen zu Abnahmen bei Errichtung, Änderung oder Abbau von Feuerungsanlagen
  • Durchführung von Ersatzvornahmen
  • Gebührenbescheide

Da der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger verpflichtet ist, seine Aufgaben innerhalb des ihm übertragenen Kehrbezirks zu erfüllen, können Sie ihn nach geltender Rechtslage bei den ihm übertragenden Aufgaben nicht frei wählen.

Kehrbezirke

Die Kehrbezirke wurden von der Stadt Celle zur Wahrnehmung der Feuer,- und Brandsicherheit sowie des Umweltschutzes eingerichtet. Für jeden Kehrbezirk wird ein bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger für sieben Jahre bestellt. Das Stadtgebiet ist in 10 Kehrbezirke aufgeteilt. Die Aufsicht über 9 Bezirksinhaber wird von der Stadt Celle wahrgenommen, 1 vom Landkreis Celle.

Weitere Aufgaben der Stadt Celle

  • Auskunft über den zuständigen bevollmächtigten BSF
  • Behebung von Unstimmigkeiten bei Rechnungen
  • Durchsetzung von nicht ausgeführten Schornsteinfegerarbeiten
  • Aufsicht über den bevollmächtigten BSF

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühren werden vom bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger auf der Grundlage der Kehr- und Überprüfungsordnung erhoben und sind vom Grundstückseigentümer bzw. von der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer zu tragen.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis, der kreisfreien Stadt und der großen selbstständigen Stadt.

Diese kommunalen Behörden führen auch die Aufsicht über die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger.