Seiteninhalt

Volkshochschule

Volkshochschulen (VHS) sind öffentliche Einrichtungen der Erwachsenenbildung auf kommunaler Ebene.

Die Volkshochschulen handeln im öffentlichen Auftrag und sind weder ideologischen noch kommerziellen Interessen unterworfen. Als eigenständiger Teil des Bildungswesens kooperieren sie mit den verschiedensten Trägern, um die inhaltliche Orientierung ihrer Angebote mit den Zielen der Erwachsenenbildung zu verbinden und leisten in diesem Sinne einen bedeutenden Beitrag für die soziale, geistige und kulturelle Entfaltung der Bürger.

Die 62 Volkshochschulen in Niedersachsen bieten ein flächendeckendes Angebot allgemeiner, politischer, kultureller und beruflicher Bildung in Form von Vorträgen, Kursen, Seminaren, Workshops, Arbeitsgemeinschaften, Gesprächskreisen etc. zur Allgemein- oder Weiterbildung an.
Das VHS-Bildungsangebot umfasst die Grundbereiche beruflichen Qualifizierung, Vorbereitung auf Schulabschlüsse, Geschichte, Politik, Psychologie, Philosophie, Kunst, Länder- und Heimatkunde, Naturwissenschaft, Technik, künstlerisches und handwerkliches Gestalten, Sprachen, Hauswirtschaft sowie Gesundheitsbildung.

 

 

Auskünfte oder Links zum Programm Ihrer regionalen VHS finden Sie in der Regel auf den Webseiten Ihrer Stadt bzw. Ihres Landkreises.
 
Weitere Informationen:
  • Über den Landesverband der Volkshochschulen finden Sie die digital verfügbaren Programminformationen aller VHS in Niedersachsen.
  • Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur informiert Sie über die gesamte Palette der Erwachsenenbildung in Niedersachsen.
  • Über meine-vhs.de gelangen Sie zur deutschlandweiten Übersicht über die Volkshochschulen.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei den regionalen VHS Ihrer Stadt bzw. Ihres Landkreises.

Was sollte ich noch wissen?

Mit mehr als 28.000 Teilnehmern jährlich ist die Volkshochschule Celle e.V. die größte Weiterbildungseinrichtung in der Stadt Celle und im Landkreis. Sie ist parteipolitisch unabhängig, keinen gesellschaftlichen Gruppen verpflichtet und weltanschaulich neutral. Sie übernimmt soziale Verantwortung und trägt bei zur Förderung von Chancengleichheit.
 
Die Volkshochschule betrachtet es als ihre Aufgabe, für alle Erwachsenen und Jugendlichen ein umfassendes, vielseitiges und differenziertes Weiterbildungsangebot zu unterbreiten. Die Programmplanung orientiert sich an den Bildungsbedürfnissen der Erwachsenen und Heranwachsenden. Sie stellt die Kontinuität des Angebotes sicher, um weiterführendes Lernen und den Erwerb umfassender Qualifikationen zu ermöglichen, berücksichtigt aber gleichermaßen aktuelle Ereignisse und neue Anforderungen. Dieses Angebot ermöglicht
  • neue Qualifikationen zu erwerben
  • veränderten beruflichen und privaten Anforderungen gerecht zu werden
    sich mit Themen aus Kultur, Politik, Gesellschaft, Philosophie, Religion,
    Psychologie und Pädagogik auseinanderzusetzen
  • aktiv für die eigene Lebensgestaltung zu sorgen
  • die individuelle Lebensqualität zu erhöhen

In jedem Semester werden ca. 1.000 Veranstaltungen angeboten.