Seiteninhalt

Louis Behr und Erna Pohl, geb. Behr – Mauernstraße 43

Die Eltern von Louis und Erna waren der Kaufmann Meyer Behr und Rieke, geb. Marcus. Louis kam am 16. Oktober 1881 in Celle zur Welt, Erna am 5. Juli 1883. Die Familie lebte bis 1883 im Haus Mauernstraße 43, dann Am Markt. Das jüngste Kind war Martha, geboren am 28. April 1888.

Louis Behr war seit dem 19. November 1892 in Hamburg gemeldet. Von hier wurde er mit anderen Jüdinnen und Juden 1941 nach Minsk in Weißrussland deportiert. Er wurde für tot erklärt.

Erna Pohl lebte wohl einige Jahre in Hannover bevor sie nach Berlin umzog. Von Berlin wurde sie am 14. April 1942 in das Warschauer Ghetto deportiert, von wo sie am 13. Juni 1942 in das Konzentrations- und Vernichtungslager Majdanek in Lublin gebracht wurde. Offiziell gilt sie als „verschollen“.