Seiteninhalt

ROMAN | David Foenkinos: Das geheime Leben des Monsieur Pick. 2017

In einem abgelegenen Dorf in der Bretagne gründet der Bibliothekar Jean-Pierre Gourvec eine Bibliothek, in der erfolglose Autoren ihre von den Verlagen abgelehnten Manuskripte abgeben dürfen.

Lange nach Gourvecs Tod betritt die junge Lektorin Delphine Despero diese Bibliothek zusammen mit ihrem Freund Frederic, der ebenfalls zu den erfolglosen Schriftstellern gehört. Delphine entdeckt in der Bibliothek ein Manuskript mit dem Titel „Die letzten Stunden einer großen Liebe“ von einem Autor namens Henri Pick. Es handelt vom Ende der Liebesbeziehung eines Paares und schildert gleichzeitig den Todeskampf von Puschkin. Delphine ist begeistert von diesem Werk und tut alles, damit dieser Roman veröffentlicht wird. Das Reizvolle an der ganzen Sache ist, dass dieser gute Roman von einem völlig unauffälligen Pizzabäcker geschrieben wurde, der bereits verstorben ist und sich in seinem ganzen Leben nie für Literatur interessiert hat. Nun wird eifrig im geheimen Privatleben des Pizzabäckers Henri Pick gestöbert, wodurch seine Witwe Madeleine und seine Tochter Josephine in den Brennpunkt der Öffentlichkeit geraten. Inzwischen hat der Roman bereits über 300.000 verkaufte Exemplare.

Dem Literaturkritiker Rouche kommen Zweifel, dass der Roman von Henri Pick geschrieben wurde, hat dieser doch bloß einen einzigen Brief an seine Tochter verfasst, dessen Stil nicht im Entferntesten an den des Romans heranreicht. Bei seinen Recherchen stößt Rouche auf die Witwe von Jean-Pierre Gourvec, mit der Gourvec eine Scheinehe geführt hat. Als Rouche der blinden Frau aus dem Roman vorliest, glaubt sie, Jean-Pierre darin wiederzuerkennen. Doch Josephine bittet Rouche, mit der Wahrheit nicht an die Öffentlichkeit zu gehen, weil sie genug von dem ganzen Medienrummel hat. Darauf lässt Rouche sich ein.

Am Ende löst sich das Rätsel, wer wirklich der Verfasser des Romans ist.                                                                

Mit diesem Werk stand David Foenkinos in Frankreich auf der Bestseller-Liste. Es nimmt humorvoll den Literaturbetrieb auf die Schippe und ist ein Lesegenuss für jeden, der sich für Literatur interessiert.

Buch verfügbar?