Seiteninhalt

ROMAN | William Ritter: Jackaby. 2016

1892 möchte Abigal Rock sich nicht nach einem Studium einen geeigneten Ehemann mit entsprechendem Einkommen suchen und ein behütetes Leben führen. Sie bricht ihr Studium ab, sucht das Abenteuer und reißt von Zuhause aus. Sie landet – ziemlich abgerissen -  in New Fiddleham. Ein Stellengesuch führt sie zu dem kauzigen R.F. Jackaby. Er bezeichnet sich  als Detektiv mit übersinnlichen Fähigkeiten und einem Blick für das Übernatürliche. Eigentlich will er Abigail gar nicht einstellen, doch sie überrascht ihn mit ihrem Blick für die banalen Details. Hartnäckig bleibt sie bei ihm und landet so bei ihrem ersten Tatort für einen Mord. Laut Jackaby handelt es sich um einen Serienkiller, der übernatürliche Kräfte haben muss.

Abby wird seine Assistentin und schließt neue Freundschaften mit Personen, die ebenfalls bei Jackaby wohnen: Der Geist Jenny und sein ehemaliger Assistent Douglas, der sich bei einem Fall in eine Ente verwandelt hat.

Auch der Polizist Charlie Cane scheint ein Geheimnis zu haben.

Eine Art kauziger Sherlock Holmes und ein weiblicher Dr. Watson ermitteln im übersinnlichen Bereich. 

Buch verfügbar?