Seiteninhalt
20.01.2021

ROMAN | Simon Scarrow: Helden der Schlacht. 2020

56 A.D.: Tribun Quintus Licinius Cato und Centurio Lucius Cornelius Macro sind an der Ostgrenze des römischen Reichs stationiert. Hier sollen sie die Truppen des General Corbulo auf den bevorstehenden Krieg mit den Parthern vorbereiten, dem einzigen Gegner, welcher der Macht des römischen Imperiums und dessen Legionen ebenbürtig entgegensteht.

Während der Hochzeitsfeier von Macro wird Cato von General Corbulo mit einer Mission in das parthische Reich beauftragt. Offiziell als Friedensdelegation getarnt, dient sie jedoch dazu, dem General Zeit zu verschaffen, um seine Truppen auszubilden und weiteres Kriegsmaterial zu beschaffen. Neben einer kleinen Eskorte wird Tribun Cato der Agent Apollonius zur Seite gestellt. Dessen undurchsichtige Vergangenheit und sein merkwürdiges Verhalten erregen schnell den Argwohn von Cato. Nach mehreren Abenteuern erreicht die Delegation den Hof des parthischen Herrschers Vologaeses. Dort wird er schlagartig mit der wahren Natur der Mission konfrontiert und befindet sich in höchster Lebensgefahr.

Auch Centurio Macro kann sein neu gewonnenes Eheleben nicht genießen. Kurz nach der Abreise von Cato erreicht die Garnison eine Meldung über eine Rebellion im Norden. General Corbulo beschließt, diesen Aufstand als Trainingsmöglichkeit für seine Truppen zu nutzen. Schon der Anmarsch wird durch Verrat und unfähige Offiziere zu einem Debakel. Ohne die dabei verloren gegangenen Belagerungswaffen ist eine Erstürmung der rebellierenden Stadt ausgeschlossen und eine längere Belagerung ist der einzige Weg zum Sieg. Jedoch ist die belagerte Stadt darauf besser vorbereitet und alsbald machen Kälte und Hunger den Legionären zu schaffen. Bestraft durch die harte Hand des Generals und zusätzlich angestiftet durch Verräter kommt es zu einer Meuterei innerhalb der römischen Truppen. Doch Macros Loyalität zum Imperium bleibt ungebrochen und so stellt auch er sich in einem lebensgefährlichen Kampf den Rebellen und den Meuterern entgegen.

Auch im nunmehr 18. Teil seiner Rom-Serie bleibt sich der Autor Simon Scarrow treu. Epische Schlachten bilden den Kern der Romane. Dabei werden römische Kampftaktiken und Ausrüstung, aber auch der Alltag eines Legionärs detailliert beschrieben. Kenntnisse über die vorherigen Teile der Serie sind nicht zwingend erforderlich, aber sehr hilfreich, um den gemeinsamen Weg der beiden Protagonisten und deren freundschaftliche Verbundenheit zu verstehen. Für Fans von historischen Romanen im alten Rom mit Fokus auf antiken Schlachten ein Muss.

Buch verfügbar?