Seiteninhalt
29.04.2022

Zukunftstag in der Stadtbibliothek

„Ich habe beim Zukunftstag in der Stadtbibliothek gelernt, dass die Arbeit anstrengend ist und man hier in der Arbeitszeit keine Bücher liest.“
(Zitat Teilnehmer Zukunftstag)

Einen Blick hinter die Kulissen – den erhielten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen beim diesjährigen Zukunftstag in der Stadtbibliothek.

Was verbirgt sich hinter den sonst verschlossenen Türen und Bereichen? Was macht man eigentlich den ganzen Tag, wenn man in der Stadtbibliothek arbeitet?

Mit einer iPad-Rallye durch das Haus begann der Tag. Es mussten knifflige Fragen zur Ausbildung und zum Beruf beantwortet und verschiedenste Aufgaben gemeistert werden.

Als nächstes haben die jungen Nachwuchskräfte die Arbeitsschritte von Bestellung bis Ausleihe eines neuen Buches durchgespielt. Dabei haben sie festgestellt, dass ein neues Buch eben nicht sofort zur Ausleihe im Regal landet, sondern vorher viele verschiedene Stationen durchlaufen muss.

Bei einer Portion Eis gab es dann eine kleine wohlverdiente Verschnaufpause.

Mit einer Erkundung des Gebäudes der Stadtbibliothek ging es weiter: vom dunklen Keller bis hoch oben auf den Dachboden. Da wurde nach den vielen Stufen ganz schön geschnauft und nach Luft geschnappt.

Beim Zusammenstellen von Bücherkisten zu verschiedenen Themen haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen den Kinderbuchbestand kennengelernt. Zu guter Letzt wurde noch gemeinsam überlegt, welche Dinge unbedingt im Text für die Homepage über den Zukunftstag erwähnt werden sollten. Denn auch Texte verfassen gehört zu Arbeit in der Stadtbibliothek dazu.

Damit war der Arbeitstag der Teilnehmer und Teilnehmerinnen beendet. Das abschließende Fazit eines Kindes lautete:

„Ich würde den Zukunftstag wieder in der Stadtbibliothek verbringen, weil der Tag abwechslungsreich und spannend war und ich viel gelernt habe.“.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr.