Seiteninhalt

"Kinder als Opfer in der NS-Zeit". Vortrag von Andreas Babel mit anschließender Gesprächsrunde

Was eine rechtsextreme Weltsicht anrichten kann, wurde während der NS-Zeit deutlich. Auch Kinder wurden Opfer der Nationalsozialisten: Behinderte Kinder wurden in Krankenhäusern und Pflegeanstalten totgespritzt, Säuglinge von Zwangsarbeiterinnen und Kinder von Häftlingen ließ man im KZ verhungern. Das alles geschah bei uns um die Ecke, in Bergen-Belsen, in Unterlüß, in Celle, in Nienhagen. Die Motive der Täter waren vielschichtig. Darüber berichtet der Journalist und Buchautor Andreas Babel ("Kindermord im Krankenhaus") in seinem Vortrag.

23.10.2018
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Einlass 17.30 Uhr
 Angebot im Rahmen der "Aktionswochen gegen Rechtsextremismus".

Termin exportieren

Dateiformat:  » VCS (Outlook)  » ICS (Apple)  » iCal