Seiteninhalt

Veranstaltungskalender

In Celle gibt es viel zu erleben. Freunde des Jazz kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Liebhaber von edlen Weinen und regionalem Kunsthandwerk. Ganz besondere Höhepunkte eines Veranstaltungsjahres sind das Sommertheater im Schlossinnenhof und die Hengstparaden im Herbst. Mit dem romantischen Weihnachtsmarkt klingt das Jahr stimmungsvoll aus.

< März 2019 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
09         01 02 03
10 04 05 06 07 08 09 10
11 11 12 13 14 15 16 17
12 18 19 20 21 22 23 24
13 25 26 27 28 29 30 31


Weitere Auswahlkriterien »
 

Es wurden 6 Veranstaltungen gefunden

Miniaturen aus der Zeit des Barock in der Sammlung Tansey
11.11.2016 bis 31.12.2020
Im Mittelpunkt der sechsten Epochenausstellung der Tansey Miniatures Foundation steht die Bildnisminiatur des 17. und des beginnenden 18. Jahrhunderts. Diese wenig bekannte, aber besonders glanzvolle Zeit der Barockminiatur wird anhand von 120 Werken aus der Sammlung Tansey vorgestellt.
Der dazu im Verlag Hirmer erscheinende, zweisprachig – Deutsch und Englisch – angelegte, umfassende Katalogband mit internationalen Fachbeiträgen ist wegweisend, da eine wissenschaftliche Darstellung dieser Epoche für ...

Raumschiffwelten
06.12.2018 bis 11.06.2019
Stein auf Stein aus der Sammlung Lange

Repro-152
28.01.2019 bis 14.04.2019
In ihrem Bilderzyklus „Reise nach Jerusalem“ verleiht Michaela Classen Kindern malerisch ein Gesicht, die der nationalsozialistischen Verfolgung in Frankreich zum Opfer fielen. Als Vorlage dient ihr das Gedenkbuch von Beate und Serge Klarsfeld „Endstation Ausschwitz: Die Deportation deutscher und österreichischer jüdischer Kinder aus Frankreich“ mit vielen tausenden Fotos, Lebensdaten, Herkunftsort und Nummer des Transports der ermordeten Kinder. Dabei geht es der Künstlerin nicht um bloßes ...

Plakat Celle damals
12.03.2019 bis 30.03.2019
Ausstellung im MehrGenerationenHaus

Kein Bild vorhanden
14.03.2019 bis 07.04.2019 - 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
vom Zauberwald und Drachentanz Heidrun Giese

Best. 602 H Nr. 03-040_kl. NS_Verfolgte aus den Benelux-Ländern
© StA Hameln
25.04.2019 bis 04.08.2019
Diese Ausstellung ist den 871 Männern aus den Benelux-Staaten gewidmet, die als Gefangene während des Zweiten Weltkriegs im Zuchthaus Hameln einsitzen mussten. Sie waren zumeist Widerstandskämpfer. Wegen der dramatisch verschlechterten Haftbedingungen nach 1943 und der Todesmärsche, auf die sie 1945 beim Herannahen der Alliierten vorzugsweise geschickt wurden, sind unter ihnen überproportional viele Opfer (insgesamt 220) zu beklagen.
Jedes einzelne Haftschicksal brachte Angehörigen und Freunden ...