Seiteninhalt

Europawahl 2019

Ende Mai können alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union im Zuge der Europawahl ihre Abgeordneten für das Europäische Parlament wählen. Die Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier und geheimer Wahl bestimmt.
Die Wahl zum 9. Europäischen Parlament findet am 26. Mai 2019 in Deutschland statt, insgesamt ist sie in ganz Europa für einen Zeitraum von vier Tagen angesetzt. Sie beginnt am 23. Mai und wird bis zum 26. Mai 2019 durchgeführt. Der Grund für diesen langen Zeitraum sind die unterschiedlichen Wahl-Gewohnheiten innerhalb der EU.
Die Europawahl findet in einem festen Intervall von fünf Jahren statt. In diesem Jahr wird die Europawahl zum 9. Mal abgehalten.

Wer darf wählen?

In Deutschland, speziell in der Stadt Celle, dürfen Sie an der Europawahl 2019 teilnehmen, wenn:

  • Sie Ihren Hauptwohnsitz seit mindestens drei Monaten in Deutschland haben
  • Sie im hiesigen Wählerverzeichnis geführt sind
  • Sie mindestens 18 Jahre alt sind
  • und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind

Sind diese Bedingungen erfüllt, erhalten Sie bis zum 05. Mai 2019 eine Wahlbenachrichtigungskarte per Post.

Sie sind Unionsbürgerin oder Unionsbürger und möchten wählen?

Dann finden Sie hier wichtige Informationen und Formulare.

Sie sind eine Deutsche/ein Deutscher, die/der im Ausland lebt und möchten wählen?

Dann finden Sie hier wichtige Informationen und Formulare.

 

Briefwahl

Sie sind am Wahltag verhindert oder möchten aus anderen Gründen den Service der Briefwahl nutzen?
Die Briefwahl ist bequem und sehr flexibel. Sie können unter folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Sie können einen Antrag auf Briefwahl stellen, indem Sie die Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte ausfüllen und diese entweder
    • im frankierten Umschlag an: Stadt Celle, Wahlbüro, Am Französischen Garten 1, 29221 Celle senden oder
    • im Alten Rathaus oder im Neuen Rathaus direkt in den Hausbriefkasten werfen
  • Sie können einen formlosen Antrag auf Zusendung von Briefwahlunterlagen stellen. In diesem Antrag sind der vollständige Name, die Adresse, das Geburtsdatum oder ggf. eine abweichende Zustelladresse zu nennen. Dieser Antrag kann postalisch, per Email (wahl@celle.de) oder per Fax (05141) 12 3399 gestellt werden. Telefonische Anträge sind leider nicht möglich.
  • Sie können Ihre Briefwahlunterlagen auch online anfordern.
    • Einfach den QR-Code scannen, der auf Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte abgedruckt ist oder
    • im Internet über www.celle auf das Online-Wahlscheinverfahren zugreifen. Der entsprechende Link zum Onlinewahlschein wird ca. 4 Wochen vor Wahlbeginn freigeschaltet.
  • Oder Sie können eines der beiden Briefwahllokale besuchen, die ab dem 06. Mai 2019 für Sie geöffnet sind.
    Entscheiden können Sie sich für den Weg ins Alte Rathaus in der Celler Innenstadt, wo im Eingangsbereich ein Team an Mitarbeitern der Stadtverwaltung Ihren Antrag bearbeitet, oder Sie besuchen die Alte Exerzierhalle am Neuen Rathaus, wo sich ebenfalls städtische Mitarbeiter Ihrer Bitte auf Briefwahl annehmen. Sie erhalten alle Unterlagen sofort ausgehändigt und können Ihren Wahlbrief direkt vor Ort in eine Wahlurne werfen. Denken Sie bitte an Ihren Personalausweis und, wenn zur Hand, auch an die Wahlbenachrichtigungskarte.

Die Öffnungszeiten der Briefwahlbüros sind:

06.05. - 24.05.2019Alte ExerzierhalleAltes Rathaus
montags u. dienstags 8.00 bis 16.00 Uhr 9.00 bis 16.00 Uhr
mittwochs 8.00 bis 13.00 Uhr 9.00 bis 16.00 Uhr
donnerstags 8.00 bis 18.00 Uhr 9.00 bis 18.00 Uhr
freitags 8.00 bis 13.00 Uhr 9.00 bis 16.00 Uhr
samstags 9.00 bis 12.00 Uhr 9.00 bis 12.00 Uhr
Freitag, 24.05.2019 8.00 bis 18.00 Uhr 9.00 bis 18.00 Uhr

Bei weiteren Fragen rund um die Europawahl wenden Sie sich gerne an das Wahlbüro im Neuen Rathaus, Zimmer E56, per Email an wahl@celle.de oder telefonisch an (05141) 12 3302 bzw. 12 3344.

Wahlhelfer/innen gesucht!

Unsere Demokratie lebt nicht nur von einer möglichst hohen Wahlbeteiligung, sondern auch durch den Einsatz von den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern an jedem Wahlsonntag.

Wir bitten Sie deshalb herzlich, sich für die ehrenamtliche Tätigkeit als Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer zur Verfügung zu stellen.

Wer ein solches Wahlehrenamt bei einer Wahl übernehmen möchte, muss selbst wahlberechtigt sein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer werden am jeweiligen Wahlsonntag in ihre Tätigkeit eingewiesen. Es geht im Wesentlichen um die Ausgabe, Entgegennahme und Auswertung der Stimmzettel.

Ausführliche Informationen zu der ehrenamtlichen Tätigkeit als Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer finden Sie hier: