Seiteninhalt
02.07.2021

Vom Ortsteil in die Innenstadt - Sichere Verbindung Fahrradstraße

CELLE. Weiter geht es dieser Tage im Rahmen der städtischen Fahrradoffensive. Ziel ist, die Wegeverbindungen zwischen den Ortsteilen und der Innenstadt noch attraktiver und sicherer zu gestalten. Ab kommendem Montag, 5. Juli, werden dazu sukzessive weitere Fahrradstraßen ausgewiesen. Im Fokus stehen dabei die Alte Nienburger Straße, Schulstraße, Hohe Lüchte, Apfelweg, An der Gertrudenkirche, Küsterstraße und der Lückenweg.

Im Zuge des Fahrradaktionsplans der Stadt sowie im Rahmen der durch den Oberbürgermeister initiierten Marschroute zur fahrradfreundlichen Kommune, wurden im Vorfeld wichtige Haupt- und Basisrouten identifiziert, auf denen nun der Fahrradverkehr begünstigt wird.

Und das macht eine Fahrradstraße zur sicheren Alternative: Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Radler dürfen nebeneinander fahren und genießen Vorrang gegenüber dem Kfz-Verkehr. An Kreuzungspunkten wird die bevorrechtigte Fahrtrichtung der Fahrradstraße mit entsprechenden Rotmarkierungen gekennzeichnet. Darüber hinaus weisen richtungsbezogene Radpiktogrammen den Weg. Anlieger haben mit ihren Autos weiterhin freie Fahrt.

Quelle: Pressestelle