Seiteninhalt

Wahlhelfer werden!

Liebe Cellerinnen und liebe Celler,

für die Kommunalwahl am Sonntag, 12. September, und für die Bundestagswahl am Sonntag, 26. September, benötigen wir Ihre Unterstützung im Wahlvorstand als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in einem der städtischen 91 Wahllokale[*] und Briefwahlbezirke.

Wahlhelfer übernehmen eine wichtige Aufgabe und sichern durch Ihren Einsatz eine der Grundlagen unserer Demokratie: die allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen. In diesem Jahr für den Bundestag und die Kommunalparlamente.

Sie sorgen für eine ordnungsgemäße Stimmabgabe aller Wähler.

Die Aufgaben sind:

  • Wahlberechtigung prüfen
  • Stimmzettel ausgeben
  • Wahlgeheimnis bei der Stimmabgabe sicherstellen
  • Stimmen auszählen und
  • Ergebnis dokumentieren

Wer kann Wahlhelferin oder Wahlhelfer werden?

Die gute Nachricht: Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Lediglich die Wahlvorsteherin oder der Wahlvorsteher benötigt Erfahrung aus früheren Wahlen. Jedoch gibt es für Wahlhelfer einige Voraussetzungen, sie müssen vor allem selbst wahlberechtigt sein.

Für die Kommunalwahl am 12. September müssen die Wahlhelfer am Wahltag mindestens 16 Jahre alt sein. Zu den Bundestagswahlen am 26. September ist ein Mindestalter von 18 Jahren erforderlich. Grundlegend gilt, dass Wahlhelfer selbst wahlberechtigt sein sollten.

Unterstützen Sie uns als Wahlhelferin oder Wahlhelfer!

Als Dankeschön für Ihren Einsatz bekommen Sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 25 Euro bzw. 35 Euro (Wahlvorsteher) und einen Celler City Gutschein im Wert von 15 Euro.

Die Online-Anmeldung finden Sie hier.

Bei Fragen, wenden Sie sich gerne an das Wahlbüro der Stadt Celle unter Tel. (05141) 12 3377 oder per Mail wahl@celle.de.


  • [*] Die Durchführung der Wahlen findet unter Einhaltung der dann geltenden Corona-Bestimmungen statt.