Seiteninhalt
05.02.2018

Ein Hamburger in Celle: Andreas Gerke feiert Dienstjubiläum

Ein Hamburger in Celle: Seit 2009 ist Andreas Gerke mit Leib und Seele Hausmeister der Grundschule Klein Hehlen. Dort feiert er heute, also am 5. Februar, sein 25-jähriges Dienstjubiläum.

Doch der Reihe nach und zurück ins Jahr 1993 und damit nach Hamburg, wo der gelernte Maler und Lackierer beim Bezirksamt-Mitte als Vorarbeiter der Handwerkskolonne wirkte. Nach neun Jahren wechselte er zur „motorisierten Einheit“ und wurde Cheffahrer des Bezirksbürgermeisters. Und dann kam Celle! Genauer gesagt kam die Liebe zu einer Cellerin, die letztlich im Umzug in unsere Stadt mündete. Seit 2010 ist die Klein Hehlener Schule die Wirkungsstätte des 50-Jährigen, dem seine Arbeit sichtlich Spaß macht. „Mein Sohn geht hier zur Schule, ich kann mit dem Fahrrad zum Job, der Kontakt mit den Kindern hält jung und der Umgang miteinander ist einfach toll. Etwas Besseres gibt es nicht“, freut sich Gerke. Dem können wir uns nur anschließen und wünschen dem Jubilar einen schönen Tag und weiterhin viel Freude bei seinem Tagwerk!

Quelle: Pressestelle