Seiteninhalt
16.08.2019

Mehr Action, mehr Events, mehr Spannung - Das war der Ferienpass 2019!

CELLE. So viel Spaß war selten oder kurz gefasst: der Ferienpass 2019 war ein voller Erfolg! Noch mehr Action, noch mehr Events, noch mehr Spannung selbstverständlich Bewährtes und aber auch Neues zu präsentieren, das versprach Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge für diesen Sommer.
Und das Konzept ging auf. In diesem Jahr ließen sich mit über tausend noch mehr Mädchen und Jungen für das bunte Erlebnisprogramm begeistern. Rund 200 Aktionen mit insgesamt fast 3.800 Plätzen wurden von Celles Nachwuchs mit Leben erfüllt. OB Nigge: „Das zeigt: Wir sind auf dem richtigen Weg! Celle ist eine familienfreundliche Stadt und dazu gehört, auch mehr in die Rahmenbedingungen zu investieren. Dazu gehört zweifelsohne auch, unser Ferien-Erlebnis-Paket um weitere Angebote zu bereichern.“

„Schuss, Treffer, versenkt“, so freut sich der OB, dass das Dank seiner Initiative in Celle aufgeschlagene Sommercamp der Michael-Rummenigge-Fußballschule ein voller Erfolg war. Seitdem ist unsere Stadt um 80 künftige Ballkünstler reicher! Wiederholung unbedingt erwünscht!

Mit der Mystery Search feierte ein weiteres Highlight-Premiere. 24 begeisterte Kinder lösten über vier Tage in Dreierteams als Avengers knifflige Aufgaben an mitunter recht gruseligen Orten der Stadt. An verborgenen Orten des Schlosses, unter dem Dach des Neuen Rathauses oder in eigens für dieses Event gestalteten Escape Rooms, war Cleverness, Konzentration, Logik und die richtige Portion Teamwork gefragt.

„Das sind natürlich nur zwei Höhepunkte unseres abwechslungsreichen Programms“, so Dirk Nothdurft, Fachdienstleiter Sport und Jugendarbeit. „Da waren noch der „JuWi S.Q.U.A.D.“ bei dem rund 120 Kinder an jeweils drei Tagen in magische Welten entführt wurden, die 24-Stunden-Aktion „Girls Only“, die Familienfahrt in den Tierpark Niendorf, eine Abenteuerfahrt durch die Südheide, die Ferienfreizeit in Schönhagen an der Ostsee und vieles, vieles mehr.“

Ein perfekter Abschluss war am vergangenen Dienstag das Familien- und Kleinkunstfest im Französischen Garten. Über 1000 Kinder, Jugendliche und Eltern erlebten einen abwechslungsreichen Nachmittag. Hier konnte an verschiedenen Stationen gelacht, gestaunt, getobt und ausprobiert werden. Kleinkunst und Künstler rundeten das umfangreiche Programm ab.

Die Stadt Celle dankt allen Helferinnen und Helfern, Sponsoren und Kooperationspartnern, ohne die dieses Sommererlebnis nicht möglich gewesen wäre. Und schon jetzt bastelt das „Team Ferienpass“ am Programm für das kommende Jahr. Mal sehen, welche Attraktionen dann auf die Ferienkinder warten?!

Quelle: Pressestelle