Seiteninhalt

Neuer Antisemitismus in Deutschland!?

Vortrag und Gespräch mit Dr. Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus

13.11.2019
19:30 Uhr
Stadtkirche St. Marien, An der Stadtkirche, 29221 Celle
Kirchenkreis Celle

Deutschland ohne Antisemitismus gab es nie. Neue Studien belegen jedoch, dass der Antisemitismus, gepaart mit Fremdenfeindlichkeit, Nationalismus und rechten Parolen, wieder zunehmend die Aufmerksamkeit der Mitte der Gesellschaft erobert.

Die Zahl der antisemitischen Straftaten bleibt zwar seit Jahren konstant auf hohem Niveau, doch im Internet ist tagtäglich eine zunehmende antisemitische Hetze zu beobachten. Hier gibt sich der sogenannte latente Antisemitismus zu erkennen, der durch Andeutungen und diffuse Vergleiche befeuert wird.

Darüber und welche Wege es aus Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit gibt, referiert Dr. Felix Klein. Das Gespräch nach dem Vortrag mit Dr. Felix Klein, Dorit Schleinitz, Dr. Thomas Rahe und Enno Stünkel moderiert Dr. Friedrich Hauschildt.

 

Referent: Dr. Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus

Veranstalter: Kirchenkreis Celle in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und dem Celler Netzwerk gegen Antisemitismus

Termin exportieren

Dateiformat:  » VCS (Outlook)  » ICS (Apple)  » iCal