Seiteninhalt

Veranstaltung zum Holocaustgedenktag 2020

Peter Weiss: Die Ermittlung - Oratorium in 11 Gesängen

26.01.2020
17:00 Uhr
Synagoge
Im Kreise 24, 29221 Celle

Zwischen Dezember 1963 und August 1965 fand in Frankfurt am Main der Auschwitz-Prozess statt, in dem die für das Funktionieren der Vernichtungsmaschinerie Verantwortlichen vor Gericht standen. Peter Weiss hat in seinem 1965 gleichzeitig an 15 Orten uraufgeführten dokumentarischen Theaterstück die Fakten über diese Hölle auf Erden, die im Prozess zur Sprache kamen, in Gesängen gestaltet: Gesang von der Rampe, Gesang vom Lager, Gesang vom Bunkerblock. In ihnen wurden Täter und Opfer miteinander konfrontiert, und auf diese Weise wird, gerade durch den Verzicht auf die Rekonstruktion individueller Erlebnisse und durch die Betonung der funktionalen Aspekte, das Grauen dieser Tötungsfabrik deutlich. Zugleich wird die Möglichkeit
gezeigt, dass sich Ähnliches wiederholen könnte, und die Notwendigkeit, dies zu verhindern.


Schüler von der OBS I und der Paul-Klee-Schule lesen ausgewählte Passagen aus Peter Weiss, Die Ermittlung.


Veranstalter: Jüdische Gemeinde Celle e.V., Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Celle e.V.

Termin exportieren

Dateiformat:  » VCS (Outlook)  » ICS (Apple)  » iCal