Hauptmenü
Inhalt

Neubau des südlichen Abschnittes der »Fritzenwiese« von der »Theo-Wilkens-Straße« bis zum Ausbauende des Knotenpunktes »Fritzenwiese/Wehlstraße/Nordwall«.

Baubeginn am Montag, 13. März!

Anfang der kommenden Woche, das heißt am Montag, 13. März, beginnt die Stadtverwaltung mit dem Neubau des südlichen Abschnittes der Fritzenwiese. Genauer: von der Theo-Wilkens-Straße bis zum des Knotenpunkt Fritzenwiese/Wehlstraße/Nordwall. Damit sollen nicht nur die sogenannte „Verkehrsqualität“ und damit die Abläufe für alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer verbessert werden. Zugleich wird in dem Abschnitt erstmalig eine geregelte Oberflächenentwässerung eingerichtet. Die Bauzeit wird rund anderthalb Jahre andauern.

Die vorbereitenden Arbeiten am Gasleiungsnetz wurden durch die Celle Uelzen-Netz GmbH (CUN) bereits abgeschlossen. Nun geht es städtischerseits in mehreren Bauabschnitten weiter. Am kommenden Montag beginnt der Kanalbau im Steintor/Nordwall und anschließend im Steintor/Fritzenwiese bis zur Ziegeninsel und von der Fritzenwiese in Richtung Theo-Wilkens-Straße. Zusätzlich werden die Schmutzwasserhausanschlüsse bis zur Grundstücks- beziehungsweise Gebäudegrenze erneuert. Dem Baufortschritt folgend werden dann von den Stadtwerken die Trinkwasserversorgungsleitungen ebenfalls erneuert. Im Anschluss wird die Beleuchtung auf den neuesten Stand gebracht, die Straße endausgebaut.

Änderung der Verkehrsführung

Während der Baumaßnahme ändert sich auch die Verkehrsführung. Aufgrund der Sperrung im Bereich Fritzenwiese/Nordwall/Steintor wird der Abschnitt der Fritzenwiese zwischen Theo-Wilkens-Straße und Steintor gegenläufig befahrbar. Der restliche Abschnitt ist nur für Fußgänger erreichbar. Allein für Anliegerinnen und Anlieger bleiben die Grundstücke frei zugänglich und anfahrbar.

In die Fritzenwiese kann dann grundsätzlich nur aus Richtung Neumarkt eingefahren werden. Das gilt auch für die Warenanlieferung des Elektronikfachgeschäftes. Für Radfahrer wird eine Umleitung über den Nordwall eingerichtet. Sämtliche Umleitungen und sind entsprechend ausgeschildert.
Ebenfalls gesperrt ist die Ausfahrt des Nordwall-Parkhauses in die Fritzenwiese. Das Parkhaus kann über die Ausfahrt zum Nordwall verlassen werden.

Die Anliegerinnen und Anlieger wurden bereits am 28. Februar per Hauswurfsendung über die Maßnahme informiert. Die Stadt Celle wird in enger Zusammenarbeit mit der Baufirma die Behinderungen so gering wie möglich halten. Trotzdem ist nicht auszuschließen, dass Grundstücke während der Bauarbeiten zeitweise nicht angefahren werden können.

Erneuerung der Fritzenwiese

BEGINN:

Datum: 13.03.2023

ENDE:

Datum: 31.07.2024

ORT:
Altstadt/Blumlage

Karte anzeigen Termin exportieren

Weitere Informationen

KONTAKT:

Stadt Celle/ Fa. Ing. Staatz Tiefbau GmbH