Seiteninhalt
20.09.2019

Fachwerkeigentümer aufgepasst! Auslobung Deutscher Fachwerkpreis 2020

CELLE. Eigentümerinnen und Eigentümer eines Fachwerkgebäudes aufgepasst! Alle, die in den Jahren 2015 bis 2019 saniert oder restauriert haben, haben eine Chance auf Anerkennung oder gar ein Preisgeld für ihren Einsatz zum Erhalt des baukulturell wertvollen Erbes! Denn im kommenden Jahr vergibt die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte (ADF) zum 5. Mal den Deutschen Fachwerkpreis für herausragende Sanierungen oder Restaurierungen von Fachwerkgebäuden. Dabei muss es sich nicht unbedingt um ein Denkmal handeln.

Mit der Auslobung des Preises möchte die ADF langfristig Bekanntheitsgrad und Image des Fachwerks fördern, was schlussendlich auch zu einer höheren Qualität der geplanten Sanierungen führen soll. Gleichsam sollen durch Anerkennung und Lob die Eigentümer zu weiteren Aktivitäten rund um ihre Immobilie motiviert werden.
„Hier kommen Sie in Spiel, liebe Hausbesitzerinnen und -besitzer“, wirbt Stadtbaurat Ulrich Kinder. „All denjenigen, die sich aktiv mit ihren Fachwerkgebäuden auseinandersetzen, viel Geld investieren, um sie zu erhalten und zu sanieren, danke ich sehr herzlich. Sie leisten damit einen wertvollen Einsatz zum Erhalt unserer für Celle so wichtigen Kulturgüter. Ich unterstütze die Arbeit der ADF und möchte alle ermuntern, sich zu beteiligen. Ich würde mich freuen, wenn das hohe Engagement in unserer Stadt auch durch einen Preis belohnt wird“

Mitmachen ist ganz einfach! Eine Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen zu den Maßnahmen am Gebäude kann bis zum 30. Oktober 2019 bei der Stadtverwaltung eingereicht werden. Dort wird anschließend eine Vorauswahl getroffen und bis 30. November 2019 der ADF vorgelegt.

Mehr zu Modalitäten und Bedingungen ist im Internet unter folgenden Adressen nachzulesen: www.stadtsanierung-celle.de oder www.fachwerk-arge.de. Selbstverständlich stehen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unteren Denkmalbehörde und der Städtebauförderung im Vorfeld beratend zur Seite. Dazu sollte im Vorfeld telefonisch ein Termin unter 12 6315 oder 12 6290 vereinbart werden.

Quelle: Pressestelle