Seiteninhalt
16.03.2020

Corona aktuell: Stadt richtet Info-Hotlines ein

CELLE.- Um die weitere Ausbreitung der Corona-Viren zu verhindern, sind seitens der Stadtverwaltung einige weitere Maßnahmen beschlossen worden.

Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge hat überdies auf www.celle.de und der facebook-Seite der Stadt ein Klartext-Video veröffentlicht, um Gerüchten vorzubeugen. „Derzeit wird Vieles kommuniziert, nicht immer sind die Informationen zutreffend. Wir sind auf alle Situationen, die kommen könnten, bestens vorbereitet“, versichert der OB. „Zwar haben viele öffentliche Einrichtungen geschlossen, um die Risiken für Bürger und städtische Mitarbeiter zu minimieren, aber die notwendigen Prozesse werden selbstverständlich aufrechterhalten. Gemeinsam werden wir die Situation bestmöglich meistern.“

Hotlines eingerichtet

Die Stadtverwaltung informiert stets aktuell über die eigene Homepage und die sozialen Medien. „Sollte es dennoch Fragen geben, stehen ab sofort Hotlines zur Verfügung“, kündigt Dr. Nigge an. Für Bürgerfragen rund um die Corona-Pandemie wurden Hotlines eingerichtet.

Bei Fragen helfen wir Ihnen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 05141/12-1988.

Fragen zur Notbetreuung in den Kitas werden montags bis donnerstags zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr sowie freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr unter der Telefonnummer 05141/12-4022 beantwortet. Geplant ist die kurzfristige Einrichtung einer weiteren Kontakt-Hotline für Bürger, die auf fremde Hilfe angewiesen sind. Alle wichtigen Details dazu werden morgen veröffentlicht.


Angebote der Stadtverwaltung bestenfalls online nutzen

Das Neue Rathaus ist geöffnet, allerdings gibt es in einzelnen Bereichen Einschränkungen im Publikumsverkehr. Im Bürgerbüro und in der Elterngeldstelle der Stadt Celle werden Besuche ausschließlich mit Terminvereinbarung ermöglicht. Die Ausländerbehörde der Stadt ist geschlossen, bestehende Termine können jedoch weiterhin wahrgenommen werden. Der Counter steht den Bürgern offen und die Stadtkasse nimmt noch Barzahlungen vor.
Die Bereiche Straßenverkehr, Finanzen/Kasse sowie Vollstreckung und Liegenschaften sind für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle geschlossenen Bereiche sind telefonisch erreichbar. Anträge, wie beispielsweise Ausnahmeregelungen für Handwerker, Bewohner-Parkausweise, Schwerbehinderten-Ausweise oder Sondernutzungen können schriftlich, per Mail oder via Online-Formular eingereicht werden. Auf der Webseite der Stadt Celle findet sich ein Überblick über die verfügbaren Online-Dienste

Die Auslegungen der Bauleitplanungen finden seit heute im Foyer des Neuen Rathauses, auf der Empore vor dem Bürgerbüro, statt. Stellungnahmen können weiterhin auf den üblichen Wegen abgegeben werden. Für Erörterungen der Planungen stehen die Kolleginnen und Kollegen per E-Mail, Telefon oder nach individueller Terminvereinbarung zur Verfügung.

Das Alte Rathaus wird für die Öffentlichkeit geschlossen.

Sporthallen und andere Sportstätten geschlossen

Alle Sporthallen der Stadt Celle schließen bis einschließlich 18. April. Das bedeutet, dass die Sporthallen sowohl für den Trainings- als auch für den Spielbetrieb ab sofort nicht mehr zur Verfügung stehen. Darüber hinaus sind auch die städtischen Sportstätten ab sofort, zunächst in Abstimmung mit dem Niedersächsischen Fußballverband e.V. (NFV), bis einschließlich 23. März gesperrt.

Sprechstunden des Seniorenbeirates pausieren

In Anlehnung an die derzeitigen Empfehlungen zum Schutz vor Corona, schließt der Seniorenbeirat nun ebenfalls bis zum 20. April seine Türen im Alten Rathaus.

„Auch, wenn die Situation gewöhnungsbedürftig ist, bitte ich alle Bürger ihre Freizeitaktivitäten einzuschränken und unnötige Wege zu vermeiden. Bitte halten Sie zusammen und helfen einander! Gemeinsam werden wir alles bestmöglich meistern“, ist sich der Oberbürgermeister sicher.

Quelle: Pressestelle