Seiteninhalt

Obstbäume für den Kinder-Bauland-Bonus

Äpfel

Baumqualität:
Hochstamm, Kronenansatz 1,80m, 2x verpflanzt, ohne Ballen, Stammumfang 8/10 cm

  • Biesterfelder Renette

    Baum:
    Mittelstarker bis starker Wuchs, ohne besondere Ansprüche, auch geeignet für Sandböden und Hochlagen, wenig krankheitsanfällig
    Frucht:
    Grün- gelbe Schale mit roten Streifen; Weiß- gelbliches, saftiges Fleisch, mürbe, süß-aromatisch; Selbstversorgeranbau; Pflückreife im September, Genussreife Oktober bis Dezember, begrenzt haltbar
  • Celler (Krügers) Dickstiel
    Baum:
    Mittelstarker Wuchs, ohne besondere Ansprüche, frosthart, auch geeignet für schlechte Böden und für Hoch- und Spätfrostlagen;
    Frucht:
    Grüngelb / rot; erfrischender Tafelapfel; weißes, saftiges Fleisch; runde aromatische Frucht, Pflückreife im Oktober, Genussreife Dezember bis Februar
  • Jakob Fischer
    Baum:
    Starker Wuchs, ohne besondere Ansprüche, frosthart und widerstandsfähig, im Holz Frosthart, schorffest
    Frucht:
    Goldgelb / leuchtend rot; Robuster Wirtschaftsapfel; saftiges festes Fleisch, später mehlig, weich; Pflückreife Anfang / Mitte September, Genussreife September bis November, sehr begrenzt haltbar; Tafelobst als auch als Haushaltsapfel zum Einmachen, Backen und Entsaften; Auch für Streuobstanbau
  • Horneburger Pfannkuchenapfel
    Baum:
    Mittelstarker Wuchs, robust / unempfindlich, neigt zur Spitzendürre
    Frucht:
    Grün / etwas rot gestreift; Bester Wirtschaftsapfel; weißes, saftiges Fleisch, mürbe bis fest, süss-säuerlich, wenig Aroma; Pflückreife Mitte Oktober, Genussreife sofort, lange lagerfähig, alte Erwerbsobstsorte, Kochapfel
  • Roter Eiserapfel
    Baum:
    Starker Wuchs, ohne besondere Ansprüche, gedeiht auch auf weniger fruchtbaren, aber feuchten und schweren Böden und kann auch in raueren Lagen angebaut werden, frostunempfindlich, auf zusagenden Standorten wenig empfindlich gegen Krankheiten und Schädlinge
    Frucht:
    Deckfarbe dunkel Blutrot; Wirtschaftsapfel; gelbliches, feines Fleisch, mäßig saftig und leicht gewürzt. Wenig Säure; Pflückreife Ende Oktober, Genussreife ab Dezember, haltbar bis in den Juni; für den Selbstversorgungsanbau und Mostbereitung geeignet; Auch für Streuobstanbau

Birnen

Baumqualität:
Hochstamm, Kronenansatz 1,80m, 2x verpflanzt, ohne Ballen, Stammumfang 8/10 cm
  • Gräfin von Paris
    Baum:
    Mittelstarker Wuchs, robust, mittlere Böden, frosthart, schorfanfällig
    Frucht:
    Grünlich-graue, feste Schale, flaschenförmig
    Tafelbirne, große Winterbirne, fein gewürzt, süß, Pflückreife Ende Oktober, Genussreife November bis Februar, lange lagerfähig
  • Vereins-Dechantbirne
    Baum:
    Mittelstarker Wuchs, steil aufrecht wachsend, für Hausgarten, jedoch anspruchsvoll in der Kultur
    Frucht:
    Gelbgrüne Schale, sonnenseits orangerote und berostete Tafelbirne; weißgelbes Fleisch, saftreich, mürbe bis fest, süß-säuerlich schmelzend, Pflückreife Ende September / Mitte Oktober, Genussreife sofort, bei kühler Lagerung bis Ende Januar haltbar

Süßkirsche

Baumqualität:
Halbstamm, Kronenansatz 1,60m, 2x verpflanzt, ohne Ballen, Stammumfang 7/8 cm
  • Große Schwarze Knorpelkirsche
    Baum:
    Starkwüchsig, robust, ohne besondere Standortansprüche, reichtragend, auch für windige Lagen
    Frucht:
    glänzend rotbraune-schwarze Frucht; gute Einmachfrucht, festfleischig, wohlschmeckend, Saft intensiv gefärbt

Pflaumen/Zwetsche

Baumqualität:
Halbstamm, Kronenansatz 1,60m, 2x verpflanzt, ohne Ballen, Stammumfang 7/8 cm
  • Hauszwetsche
    Baum:
    Mittelstarker Wuchs, durchlässige feuchte Böden bevorzugt, wenig krankheitsanfällig
    Frucht:
    Haut schwarzblau mit hellblauem Reif, goldgelbes Fruchtfleisch, saftig, süss, gut steinlösend, die bekannteste Sorte, zum Frischverzehr, für Marmelade, zum Dörren, Kuchenbelag, Brennen, Tiefkühlfrucht, Reife Ende September bis Mitte Oktober

Mirabelle

  • Mirabelle von Nancy
    Baum:
    Mittelstarker Wuchs, anspruchsvoll an Boden, warme und geschützte Lagen, reichtragend,
    Frucht:
    orangegelbe, rotverwaschene Frucht, Fruchtfleisch fest, süss, würzig, gut steinlösend, saftreich, bei Regen platzempfindlich, vielseitig verwendbar, Reife Mitte bis Ende August