Seiteninhalt

Wer im Gebiet der Europäischen Union (EU) oder dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) rechtmäßig zur Ausübung eines Berufs niedergelassen ist, der mit einer der registrierungspflichtigen Rechtsdienstleistungen vergleichbar ist, darf gemäß § 15 Gesetz über außergerichtliche Rechtsdienstleistungen (RDG) auch in Deutschland gelegentlich und vorübergehende Rechtsdienstleistungen erbringen.