Seiteninhalt

"1914: 100 Jahre seit Eröffnung der Volksbücherei im Rathaus Celle"

Die Bibliotheksgesellschaft lud anlässlich der Eröffnung der „Volksbücherei im Rathaus Celle“ vor 100 Jahren im Jahr 1914 zu einer Lesung in die Stadtbibliothek.

Einleitend gab Frau Moderow, Leiterin der Stadtbibliothek, einen Überblick über die moderne Einrichtung Stadtbibliothek. Offizielles Eröffnungsdatum der Celler Stadtbibliothek ist der 10. August 1931, sodass 2006 das 75jährige Jubiläum gefeiert wurde.

Im Anschluss führte ein informationsreicher Vortrag von Frau Dr. Haas aus der Bibliotheksgesellschaft zurück in die Stadt Celle im Jahr 1914. Anhand einer zeitgenössischen Fotografie fand ein kleiner Rundgang durch das historische Celle und die sozialen Verhältnisse in dieser Zeit statt.

Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete die Lesung von Hermann Wiedenroth, der einen literarischen Reigen des Jahres 1914 aufspannte. Hier wurde der Untertitel der Veranstaltung lebendig: „liest aus Werken, die in der historischen Bibliothek standen oder hätten stehen können“. Von Droste-Hülshoff, Fontane, Gellert und Tucholsky über „Der Geiger vom Birkenhof“  von Gantzer bis hin zu Gerstäckers „Regulatoren in Arkansas fanden sich Texte in Wiedenroths Vortrag. Das Vortragskönnen lies die zahlreichen Gäste tief in die sehr unterschiedlichen Texte eintauchen und machte den Abend zu einem literarischen Vortragserlebnis.

Die Bibliothek präsentierte eine begleitende hübsche Ausstellung mit historischen Aufnahmen und antiquarischen Büchern.

Leiterin der Stadtbibliothek Celle, Frau Moderow

Frau Dr. Haas, Bibliotheksgesellschaft

Der bekannte Bargfelder Antiquar und Verleger Hermann Wiedenroth

Lesung zum 100jährigen Jubiläum