Seiteninhalt

Glaube versetzt Berge -

Maja Nielsen entführte ihre Zuhörer in die Welt Martin Luthers

Die gelernte Schauspielerin und leidenschaftliche Erzählerin Maja Nielsen ließ am Mittwoch die
Zeit Martin Luthers vor ihren jugendlichen Zuhörern aus der Klasse 6d vom KAV-Gymnasium lebendig werden.

Frau Nielsen hielt einen packenden Vortrag über Schlüsselmomente im Leben des Reformators, die sie mit Bildern aus Büchern oder auch aus dem preisgekrönten Film mit Joseph Fiennes illustrierte. Einspielungen eines atmosphärisch dichten Hörbuches mit Naturgeräuschen und lebendig agierenden Sprechern (z.B. Udo Schenk) entführten die Kinder nach Eisleben und Wittenberg. Kurze gelesene Textpassagen wurden aufgelockert, indem Frau Nielsen zeitreisende Ablasshändler (Lehrerin und Begleitpersonen der Schulklasse) oder heftig diskutierendes Volk auf dem Reichstag zu Worms (mutige Schüler aus der 6d) auftreten ließ.

Maja Nielsen fand durch ausdrucksstarke Gesten und moderne Sprache einen persönlichen Zugang zu den Schülern, die dem Vortrag gebannt folgten und sich gelegentlich durch Wortmeldung selbst beteiligten. Die Autorin verdeutlichte mit dem Hinweis auf die vielen metaphorischen Redewendungen und Wortschöpfungen in Luthers volkstümlicher Bibelübersetzung die Bedeutung, die der Reformator nicht nur für die evangelischen Christen, sondern vor allem auch für die deutsche Sprache hat.

So war Martin Luther nach diesem lebendigen Vormittag kein "Buch mit sieben Siegeln" mehr und die Schüler "tappten" nicht länger über die Reformationszeit "im Dunkeln"!

Am Nachmittag trat Frau Nielsen noch einmal auf. Diesmal waren alle Kinder ab 11 Jahren eingeladen.