Seiteninhalt

Bibfit, Bücher und gar nicht böse Wölfe

Zum großen Bibfit-Abschlussfest am 9. Juni trafen sich 125 Vorschulkinder der Kindertagesstätten St. Ludwig, St. Georg, Fuhsestraße und Schlösschen mit Eltern, Geschwistern und Erzieherinnen in der Stadtbibliothek. In den letzten Wochen hatten sie diese viermal besucht und sich spielerisch im Umgang mit Büchern und der Bibliothek geübt. Zu den Stichworten „Erzählen und Wissen“, „Vorlesen, Zuhören, Ausmalen“, „Aussuchen und Ausleihen“ und „Was gibt es, wo finde ich es“ wurden die Kinder altersgerecht mit dem Thema vertraut gemacht.

Am Freitag nun durften sich alle teilnehmenden Kinder ihren bibfit-Führerschein abholen. Dazu gab es einen „echten“ Leseausweis und ein Pixi-Buch.

Anschließen trat „Wolfram Hasenfuß“ mit seinem bewährten Mitmachtheater für Kinder und Eltern auf. Nachdem die Kinder ihm erklärt hatten, dass sie mit ihrem Führerschein weder Auto noch Fahrrad in der Bibliothek fahren dürften, wurden ruckzuck Vorhänge organisiert, Rollen für Prinzen, Dornröschen, Bäume, Pferde und und und verteilt. Übrige Zuschauer bekamen Sprechrollen, die an Schwierigkeit nicht zu unterschätzen waren. Was folgte, war ein fröhliches, kunterbuntes und turbulentes Theatervergnügen der ganz besonderen Art!

Das von allen gemeinsam gesungene bibfit-Lied beendete das Fest.

Für einige der weiter entfernt liegenden Kitas findet am kommenden Montag das „Lesefest“ in der Stadtbibliothek statt!