Seiteninhalt

STEP-Trainerin Bianka Bensch

Geboren bin ich 1976 in Soltau. Zehn Jahre lang war ich als Dipl. Religionspädagogin/Diakonin in unterschiedlichen Bereichen der Landeskirche Hannover tätig.

Seit 2009 arbeite ich im Beratungsdienst des CEK (Celler Evangelisches Kinderheim). Das Celler Evangelische Kinderheim ist eine unselbständige Stiftung in Trägerschaft der Pestalozzi-Stiftung, eine Einrichtung der Jugendhilfe, die regional und überregional Hilfen nach dem KJHG anbietet.

Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit im Celler Evangelischen Kinderheim liegt in der Familienarbeit. Ich berate und begleite Familien, deren Kinder im Rahmen einer teilstationären Maßnahem betreut werden. Dazu gehören auch die Hilfe bei der Bearbeitung des bisherigen Lebensweges und die Beziehungsklärung der Herkunftsfamilie.

Familie ist für mich die erste Instanz und der entscheidende Ort für Erziehung und Bildung im Lebenslauf der Kinder. In der Familie erfahren Kinder grundlegende Werte und Einsichten in menschliche Beziehungen, den Umgang miteinander sowie Respekt und Verantwortung füreinander. Ich sehe mich in diesem Prozess als Begleiter von Eltern und möchte sie unterstützen, Erziehungsverantwortung übernehmen zu können.

Gerade in mit Problemen beladenen Familienkonstellationen gilt es vorhandene Ressourcen aufzudecken und zu aktivieren. Eltern haben oft Potenziale und sind zu Lösungen fähig. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Eltern Problemlagen sehen und Unterstützung gerne annehmen.