Seiteninhalt

STEP-Trainerin Barbara Gutjahr

STEP = Ermutig und mit neuer Perspektive unsere Kinder begleiten"

Zur Person Barbara Gutjahr
geboren 1964
seit 1988 verheiratet, vier Kinder (23, 21, 16 und 13 Jahre)

Ausbildung

  • 1980 – 1982 FOS f. Sozialpädagogik
  • 1982 – 1985 Kinderkrankenpflegeausbildung
  • 04.1986 – 09.1987 Krankenpflegeausbildung

Ehrenamtliches Engagement

  • seit 08.1993 Mitarbeit im Kindergottesdienst
  • seit 08.2000 Leitung der Kindergottesdienstarbeit
  • seit 04.2006 Organisation und Mitarbeit in der Alpha-Kurs-Arbeit
  • seit 04.2007 Begleitung mehrere STEP-Kurse

Fortbildungen

  • 4.2009 Moderationsschulung
  • 7. – 8.2009 STEP-Trainerausbildung
  • 09. – 10.2009 BTS Grundkurs (Biblisch therapeutische Seelsorge)
  • 5.2010 STEP Aufbaumodul für Kinder von 0 - 6 Jahren
  • 5.2010 STEP Aufbaumodul für Leben mit Teenagern
  • Berufsbegleitende Ausbildung an der VHS Celle zur Mediatorin

STEP Kurse

  • Seit 2.2010 Gestaltung / Durchführung der STEP Kurse ( 4 pro Jahr)
  • seit 06.2007 Gestaltung / Durchführung des STEP-Elternfrühstück
  • seit 05.2010 Gestaltung / Durchführung der STEP Themenabende

Warum STEP - Elterntraining??

In der anfänglichen STEP-Kursbegleitung und in meinem kirchlichen Engagement im Kindergottesdienst, ist mir deutlicher geworden, dass die Begleitung von Eltern und Familien eine große Bedeutung hat. Durch die gesellschaftlichen Veränderungen brauchen Eltern immer mehr Unterstützung, Anleitung und Ermutigung im Tagtäglichen mit ihren Kindern und in der Elternrolle als Paar.

Eine Anleitung zur Erziehung gibt es oft nur durch die Imitation des Elternhauses und / oder einfaches Ausprobieren. Engpässe und Nöte veranlassen viele Eltern erst dann loszugehen, um sich Unterstützung zu holen.

Durch das Zusammenleben in meiner Familie, in meiner Ehe und mit unseren vier Kindern, durch das Erleben von Familie im Freundeskreis, sowie der Arbeit mit Familien in unserer Kirchengemeinde habe ich viele Erfahrungen sammeln können. Nach der Geburt unseres vierten Kindes entschied ich mich, auf eine weiterführende Berufstätigkeit zu verzichten, um ganz für die Kinder da zu sein. Hier erlebte ich, wie wichtig das für unsere Kinder war.

Im Dezember 2006 erlebte ich mit drei anderen Müttern einen STEP-Kurs. Seitdem bin ich davon überzeugt, dass das STEP-Konzept eine sehr gute Erziehungshilfe für uns Eltern darstellt. Durch die 10 Wochen des Kurses, in denen die Eltern sich näher kennenlernen, eine Menge an Wissen vermittelt bekommen und zudem eigenen Erfahrungen austauschen, festigt sich vieles von dem Gehörten und Erlebten.

Im Frühjahr 2007 konnte ich nach dem Kennenlernen des STEP Kurses, zunächst mit einem STEP Referenten aus Celle, diese STEP Kurse in den Räumlichkeiten der Gemeinde am Wederweg starten. Im Anschluss an den ersten Kurs richtete ich für die Nacharbeit ein monatliches Treffen für die Eltern ein. Dieses monatliche STEP Elternfrühstück wurde 2010 um den monatlich stattfindenden STEP Themenabend ergänzt.

Im Sommer 2009 bildete ich mich zur STEP-Kursleiterin in Düsseldorf aus, ergänzte diese Ausbildung zeitnah um die Aufbaumodule: "Die ersten 6 Jahre" und "Leben mit Teenagern". Um eine weitere Beratung und Begleitung der Eltern zu ermöglichen, folgte im Jahr 2011 die berufsbegleitende Ausbildung zur Mediatorin.

Referenzen aus den STEP Kursen:

Referenz STEP Kurs 2/2011 T.D.
Der Vorschlag, an einem STEP Kurs teilzunehmen, kam von meiner Frau. Gern hätten wir den Kurs gemeinsam besucht, aber mit drei kleinen Kindern sind regelmäßige Abendveranstaltungen etwas schwierig zu managen. Da meine Frau sich bereits durch diverse Bücher entsprechendes Wissen angeeignet hatte, verstand ich den Wink mit dem Zaunpfahl, dass ich der Auserwählte bin. Zunächst etwas skeptisch, natürlich in der Hoffnung, Hilfe bei den alltäglichen Kindererziehungsproblemchen zu bekommen, schlüpfte ich also in die letzte freigewordene Teilnehmerlücke.
Das für mich leicht befremdliche "Selbsthilfegruppengefühl" war schnell verflogen und die Tatsache, hier offensichtlich unter Gleichgesinnten zu sein, machte es leicht, sich zu öffnen und Probleme anzusprechen, ohne dass es peinlich oder unangenehm war.
Zu sehen, dass man mit seiner Situation nicht allein dasteht, sondern andere Familien offenbar exakt die gleichen Probleme haben, war bereits hilfreich, in der Präzision der Übereinstimmung teilweise sogar schon zum Schmunzeln. Ob von der Dozentin oder von anderen Teilnehmern zu hören, mit einem Problem vielleicht auf eine Weise umzugehen, auf die man selbst im Leben nicht gekommen wäre, war für mich hilfreich und sehr wertvoll.
Natürlich gab es auch Themen, die ich nicht oder nur schwer in meinen Alltag einbringen kann. Aber im Großen und Ganzen ging es darum, etwas mitzunehmen. Und wenn ich mich, nach dem Wochen vergangen sind, auch nicht mehr an jede Einzelheit erinnern kann, so haben sich zwei Dinge bei mir eingebrannt:
Bei den täglichen Problemen haben wir -oder habe ich- die Sicht auf das Schöne, das Positive verloren. Diskutiert, geredet, gegrübelt wird meist nur über das Negative. Der Kurs hat mir geholfen, mal wieder das zu messen, was klappt und was super funktioniert und nicht umgekehrt.
Außerdem habe ich gelernt, daß es extrem wichtig ist, über mein Handeln, meine (Re) -aktion vorher -und wenn es nur wenige Sekunden sind- kurz nachzudenken. In den meisten Fällen fällt das anschließende Handeln dann anders, intelligenter, aus.
Ich würde nun nicht so weit gehen, allen Eltern irgendeinen STEP Kurs zu empfehlen, einen STEP Kurs mit Barbara Gutjahr als Dozentin aber in jedem Fall.

Referenz STEP Kurs 1/2011 M.S.
Ich habe im Frühjahr 2011 ein STEP Elterntraining Kurs bei Barbara Gutjahr absolviert! Der Kurs hat mir sehr viel Spaß gemacht! STEP ist eine zeitgemäße Erziehungsmethode in der ich gelernt habe meine Kinder besser zu verstehen und zu ermutigen!
Es war auch sehr hilfreich für mich das die Gespräche in kleineren Gruppen erfolgt sind, so konnten alle Mütter und Väter leicht ihre Erfahrungen austauschen! Durch die lockere und ehrliche Art von Frau Gutjahr war das Eis schnell gebrochen und das Vertrauen war sofort da!
Unser Familienleben hat sich seit dem STEP Kurs positiv verändert! Wir respektieren uns gegenseitig und durch das Ermutigen sind die Kinder selbstbewusster und sicherer im Alltag!
Ich würde den Kurs immer wieder besuchen und empfehle es allen Eltern sich selbst ein Bild davon zu machen!