Seiteninhalt

Neuerscheinung

In der gemeinsamen Schriftenreihe des Stadtarchivs und des Bomann-Museums ist als Band 51 die Veröffentlichung von "Sophia Barth, Kulturgutschutz in Schloss Celle. Vom Bienenkorb zum sicheren Hort" erschienen. Sophia Barth beschäftigt sich in dieser Veröffentlichung mit der Geschichte des Celler Schlosses als zentrales Kunstgutlager der britischen Alliierten in ihrer Besatzungszone. Sie geht dabei auf das wechselvolle Mit- und Gegeneinander der handelnden Personen ein, die es in dieser Einrichtung, die von 1945 bis 1961 existierte , gegeben hat. Für Celle war die Zeit des Kunstgutlagers jedenfalls eine kulturelle Blütezeit. Mehr als zwanzig Ausstelllungen mit hochkarätigen Objekten bekamen die Celler in dieser Zeit zu sehen.

Der Band ist im Stadtarchiv, im Bomann-Museum und in allen Buchhandlungen zum Preis von 14,80 Euro zu erwerben.