Seiteninhalt

BUCHPREMIERE!!! "Celle - Stalingrad und zurück". Bodo Uibel stellt am 14. März sein neues Buch vor.

Eine Autorenlesung aus unserer Veranstaltungsreihe "Celle liest"!

Erzählt wird aus dem Leben des Hermann Otte (Name geändert), geboren und gestorben in einem Dorf bei Celle: Krieg, Gefangenschaft, Flucht und erneute Gefangenschaft, das sind die dunkelsten Jahre seines Lebens. Und auch die Heimkehr erlebt Otte wie einen Schock, denn er wird zu Hause nicht mehr erwartet. Man hält ihn für tot. Erst langsam ordnet sich sein Leben neu. Bodo Uibel erzählt in diesem Buch eine persönliche, aber auch ein Stück deutsche Geschichte in einem.

Der Inhalt des Buches beruht auf den eigenen knappen Aufzeichnungen des fast 90jährigen Otte, auf Tonbandaufnahmen der Familie sowie auf einem zweitägigen Interview des Autors mit ihm.

 

Zum Autor:

UibelFotox1940 in Oberschlesien geboren, später Vertreibung aus der Heimat. Studium der Theologie an der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg, anschließend Pastor in der Altmark. 1975 auf Antrag Abschiebung in die Bundesrepublik Deutschland. Hier zunächst LKW-Fahrer, dann Berufsberater für Abiturienten und Hochschüler im Arbeitsamt Celle. Danach fünf Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter der CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag. Seit 1984 tätig im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, zuletzt als Ministerialrat. 2005 Eintritt in den Ruhestand. 
Herr Uibel schrieb folgende Bücher: Fünf-Minuten-Geschichten. Trilogie: … und frage deine Väter / Ich fragte meine Väter. Rauch über dem Spellersiek.



 

"Celle - Stalingrad und zurück"

am Donnerstag den 14. März um 19.30 Uhr

Stadtbibliothek Celle

Arno-Schmidt-Platz 1

Der Eintritt ist frei.