Seiteninhalt

Raymond ist noch nicht ganz genesen von einer schweren Angina, als ihn ein Brief von seinem schwerkranken Jugendfreund Maurice erreicht. Es folgen weitere Briefe, in welchen Maurice von dem Dorf Villeblevin erzählt, in dem beide vor 50 Jahren ihre Jugend verbracht haben und enge Freunde gewesen sind. 

Maurice schreibt von einem bestimmten Tag im Jahr 1960, an dem beide eine Fahrt auf den Bahngleisen mit ihrer selbstgebauten Maschine geplant haben und dabei zu Zeugen des tödlichen Autounfalls von Albert Camus geworden sind. Raymond möchte sich an diesen Tag nicht erinnern müssen, ist er doch mit einem Verrat verknüpft, den Maurice ihm angetan hat. Dieser Verrat hat etwas mit Raymonds verstorbener Frau Veronique und mit Maurices Ex-Frau Delphine zu tun. Mit Veronique hat Raymond zwei lebhafte Töchter. Die Ältere hat heftige Eheprobleme und die Jüngere hat einen neuen Freund, mit dem sie glücklich ist. Raymonds Nachbarin Robertine interessiert sich sehr für ihn, an ihr findet er eine neue Lebensgefährtin.

Zusammen mit Robertine entschließt sich Raymond, seinen ehemaligen Freund Maurice in Auvers-sur-Oise zu besuchen, um doch noch ein klärendes Gespräch mit ihm führen zu können. Mit diesem Ort ist ein weiterer berühmter Name verbunden, nämlich der von Vincent van Gogh, der hier einen Sommer lang gemalt hat.

Als Raymond und Robertine bei Maurice eintreffen, erleben sie einen sich im Endstadium der ALS-Erkrankung befindenden Menschen, der sich nur noch mithilfe seines Stiefsohnes mit Blickkontakt und einer Buchstaben-Spezialbrille verständigen kann. Diese Tatsache erinnert sehr an den Redakteur Jean-Dominique Bauby, der sich 1995 nach einem Gehirnschlag nur noch mit dem linken Augenlid ausdrücken konnte und auf diese Art und Weise sein bekanntes Buch „Schmetterling und Taucherglocke“ schrieb. Auch das wird in dem Roman erwähnt.

Mirko Bonne verbindet gekonnt eine fiktive Geschichte mit bekannten Namen und Ereignissen, an die sich jeder erinnert. So wird sein Buch zu einer Geschichte der Erinnerung und der Versöhnung, die noch rechtzeitig geschehen sollte, bevor es zu spät ist und alles verschwindet.

Buch verfügbar?