Seiteninhalt

Bauhaus, Dada und die Folgen

Trotz des wunderbaren Spätsommerabends haben viele Interessierte den Weg in ihre Bibliothek gefunden, um den literarischen Bauhaus-Abend mit Hermann Wiedenroth zu besuchen.  Herr Wiedenroth hat  es auf seine unnachahmliche Art und Weise verstanden, den Vortrag mit dem Goethetext "Anna Blume" einzuleiten und zum Ende mit einem Text des Dadaisten Hans Arp tatsächlich den Kreis  zu schließen. Im Mittelpunkt stand allerdings das spannende verlegerische Schaffen des Hannoveraners Paul Stegemann, der in den 20iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit der Reihe „Silbergäule“ Maßstäbe gesetzt hat. Wiedenroth ist auf die Strömungen der Zeit mit Bauhaus, Expressionismus und Dadaismus und der vorangegangenen Gründerzeit literarisch eingegangen und hat all das in einen großen Zusammenhang gestellt. Ein hochwertiger, höchst unterhaltsamer und interessanter Abend, der alle Gäste sehr erfüllt hat.