Seiteninhalt
26.01.2022

Celle Host Town der Special Olympics - Nigge: »Riesen Gewinn für unsere Stadtgesellschaft«

CELLE. Seit heute, 10 Uhr, ist es offiziell: Celle ist eine von 216 Host Towns der Special Olympics World Games Berlin 2023. Entsprechend groß ist die Begeisterung im Neuen Rathaus. „Wir haben im Oktober unsere Bewerbung an das Komitee der Special Olympics gesendet. Dass wir nun den Zuschlag erhalten haben und im Sommer kommenden Jahres Gastgeber einer Delegation sein werden, ist ein großer Erfolg für alle Beteiligten sowie ein riesen Gewinn für unsere Stadt und unsere Stadtgesellschaft“, freut sich Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge.

Celle hat bereits Erfahrung als Gastgeber, schließlich hat die Residenzstadt 2006 am legendären Sommermärchen mitgeschrieben und im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft die Auswahl Angolas beherbergt. Nun freuen sich die Akteure darauf, erneut an einem sportlichen Märchen teilzuhaben. Dazu macht sich die Verwaltung gemeinsam mit dem Kreissportbund auf den Weg, dessen Projekt „Barrieren abbauen – ein Recht auf Teilhabe für Menschen mit Behinderung“ ein Grundpfeiler des Host Town-Projekts sein wird.

Vom 17. bis 25. Juni 2023 finden die „Special Olympics“ mit Athleten aus aller Welt in Berlin statt und dabei werden die Augen auch auf die Gastgeberstadt Celle gerichtet sein. Für Susanne McDowell auch eine große Chance: „Wir werden das zum Anlass nehmen, auf Grundlage der UN-Behindertenrechtskonvention noch mehr für Inklusion in unserer Stadt zu tun und das Thema noch fester in der Öffentlichkeit zu verankern.“

Quelle: Pressestelle