Seiteninhalt

JUGENDROMAN | Juliane Pickel: Krummer Hund: Roman.2021

Alles fängt damit an, dass Daniels kranker Hund Ozzy eingeschläfert werden muss. Daniels Mutter verliebt sich dabei in den Doc, der diese Tat ausführt. Seitdem Daniels Vater die Familie verließ, schleppt die Mutter immer wieder neue Liebhaber an. Mit dem Doc ist es etwas anderes, denn Daniel beginnt ihn zu mögen.

In Daniels Schulklasse treibt die arrogante und gemeine Alina alle auf die Palme. Deswegen beschließen Daniel und sein bester Freund Edgar, es ihr heimzuzahlen. Doch vorher lädt Venner die ganze Klasse zu einer wilden Party ein. Alina taucht dort mit ihrem Bruder Pascal auf. Daniel trinkt ziemlich viel Gin und bekommt irgendwann nichts mehr mit.

Am Montag nach der Party erfährt die Klasse in der Schule von dem tragischen Unfall mit Fahrerflucht, der nach der Party passiert ist. Daniel findet Beweise und hat einen bösen Verdacht.

Das Ende dieses Jugendromans ist ganz anders als erwartet.

Juliane Pickel gelingt es, sich in ihrem ersten Roman in die komplizierte und aufregende Welt eines Jugendlichen hinein zu versetzen. Für diesen Roman erhielt sie 2021 den Peter-Härtling-Preis.