Seiteninhalt

KINDERBUCH | Silke Schellhammer: School of Talents, 1: Erste Stunde: Tierisch laut!. 2021

Alva ist ein junges Mädchen, das ganz normal zur Schule geht und mit ihrer normalen Familie zusammenlebt. Doch Alva ist alles andere als normal. Sie kann Tiere verstehen. Und zwar wirklich alle Tiere. Das hört sich  erst einmal cool an, aber für Alva ist es ein richtiges Problem. Denn wenn man überall und die ganze Zeit jedes Tier hören kann, dann kann das verdammt laut und nervig sein. Deswegen bekommt Alva meistens nichts mit und ist immer irgendwie abgelenkt. Für andere Leute ist Alva darum ein bisschen seltsam und sie findet nur schwer Freunde. Als dann auch noch ihr Onkel zu Besuch kommt, den sie überhaupt nicht leiden kann, und sie auf das von ihm geführte Internat gehen soll, kann es erstmal nicht schlimmer kommen. Doch es stellt sich heraus, dass auch Alvas Onkel nicht ganz normal ist und sein Internat eine Schule für Kinder mit außergewöhnlichen Fähigkeiten ist. Alva entschließt sich, auf das Internat zu gehen, um endlich zu lernen, die Tierstimmen auszublenden und so normal wie möglich zu werden. Zu Alvas positiver Überraschung findet sie schnell Freunde auf der neuen Schule und fühlt sich nicht mehr allein. Doch ausgerechnet da soll die Schule geschlossen werden. Mithilfe ihrer neuen Freunde muss Alva ein Rätsel lösen, um die Schule zu retten. Natürlich gelingt den Freunden die Rettung und Alva entschließt sich, bei ihrem Onkel im Internat zu bleiben.

Das Buch ist der Beginn einer neuen fantastischen Kinderbuchreihe, die bestimmt viele kleine Leser und Leserinnen begeistern kann. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Alva gewinnt im Laufe der Geschichte immer mehr Selbstvertrauen und erkennt, dass es vielleicht gar nicht so schlimm ist, nicht „normal“ zu sein. Auch zum Vorlesen eignet sich das Buch gut.