Seiteninhalt

Es beginnt damit, dass sich Jordan Springer in der Cafeteria der Haver-High-School in Brand setzt, weil er ein Opfer von Cybermobbing wurde. Seine Freunde Seth und Mouse holen Eli mit ins Boot, weil er besondere Hackerfähigkeiten besitzt. Zusammen gründen die drei im Internet die Plattform „Freunde von Springer“, auf welcher Schüler und Schülerinnen durch heimlich gefilmte peinliche Situationen ihre Feinde bloßstellen können. Auf diese Weise wollen die drei ihren Mitschüler Jordan rächen. So erreichen sie zum Beispiel, dass eine Lehrerin, die heimlich beim Alkoholtrinken und Stehlen gefilmt wurde, ihren Arbeitsplatz verliert und dass die beruflichen Pläne eines Schulkameraden sich in Luft auflösen, als er auf einem Video beim Doping gezeigt wird. Ganz heikel wird es, als Eli sich in die Webcam der gehässigen Ashley einhackt und sie beim Entkleiden filmt. Als dieses Video an die Öffentlichkeit gerät, beginnen die Konturen zwischen spielerischer Rache und Kriminalität immer mehr zu verschwimmen, und die Online-Aufsicht der Schule kommt den drei Hackern langsam auf die Spur. Eli, der sich immer mehr von der Plattform distanziert, fragt sich, welches Motiv Seth und Mouse wirklich damit verfolgen. 
                      Das Thema des Jugendromans ist aktuell und auf die Lebenswelt Jugendlicher bezogen. Es zeigt die Möglichkeiten und Gefahren des Internets auf.

ISBN 978-3-7348-5045-5