Seiteninhalt

Naomi Fontaine ist kanadische First-Nation-Autorin. Sie ist im Reservat zur Welt gekommen, in dem auch ihr kleiner Roman spielt. Die junge Lehrerin Yammie, die von ihren Schülerinnen und Schülern im Reservat nur „Madame“ genannt wird, möchte zu ihren Wurzeln zurückkehren. Die Jugendlichen an ihrer Schule müssen sich mit Alkoholismus, Suizid, Depression und Arbeitslosigkeit auseinandersetzen. Im Laufe eines Schuljahres verändert sich Yammies Perspektive auf die Jugendlichen, aber auch Yammies Leben nimmt einen ungeplanten Verlauf.

Der Roman ist eher eine Erzählung, auf den Inhalt und die Sprache muss man sich einlassen, dann ist die Lektüre aber ein Gewinn.

ISBN 978-3-570-10382-1