Inhalt

TimeRide GO!

Stadtführungen in die Vergangenheit

Tickets kaufen

Virtuelle Szenen ermöglichen Zeitreise durch die Geschichte der Residenzstadt Celle

In Celle gibt es seit 2023 ein neues touristisches Angebot: die virtuelle Stadtführung in die Vergangenheit.

In Zusammenarbeit mit dem Zeitreise-Veranstalter TimeRide finden in Celle virtual-Reality-gestützte Stadtführungen statt. Unterwegs mit mobilen VR-Brillen werden die Teilnehmer an historischen Orten zu Zeitzeugen und können dank virtueller Bewegtbild-Szenen mitten in das historische Geschehen eintauchen.

Die Celler Zeitreisenden dürfen auf die alte Stadt mit ihrer Stadtmauer blicken, erleben einen mittelalterlichen Markttag und werden Zeugen eines Ritterturniers auf der Stechbahn.

Insgesamt erleben die Teilnehmer in knapp 90 Minuten etwa 500 Jahre der Celler Stadtgeschichte und das im Rundum-Blick, untermalt mit einer atmosphärischen Geräuschkulisse.

Eine TimeRide GO!-Führung kostet 22 € bzw. 15 € (ermäßigter Preis).

Die TimeRide GO!-Touren erweitern das Angebot der Stadtführungen in Celle und sind für Einheimische wie für Gäste gleichermaßen spannend. Ermöglichen sie doch einen Blick in Geschichten mittelalterlicher Lebenswelten und Kapitel der welfischen Residenzstadt im Zeitalter des Barock.

Neugierig geworden?

Verschaffen Sie hier schon einmal einen kleinen Eindruck...

Häufig gestellte Fragen

Informationen zu TimeRide / Wie geht Zeitreisen?

Was ist TimeRide GO!?

TimeRide GO! ist ein geführter Stadtrundgang, der die Geschichte und den Wandel der Stadt Celle in den Blick nimmt. An diversen, geschichtsträchtigen Orten ziehen Sie eine mobile VR-Brille auf: In der virtuellen Realität sehen Sie, wie der Ort, an dem Sie sich gerade befinden, zu einem gewissen Zeitpunkt in der Geschichte ausgesehen hat. Sie erwartet ein faszinierender Früher-Heute-Vergleich!

Wie alt muss mein Kind mindestens sein?

Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren können an TimeRide GO! in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen. Für Kinder unter 6 Jahren ist die Teilnahme leider nicht möglich.

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung! Spaß beiseite, wir versuchen TimeRide GO! auch bei Regenwetter durchzuführen. Darüber hinaus sollten Sie bei jeder Tour wetterfest ausgestattet sein, denn manchmal kommt ein Regenschauer doch überraschend. Dazu gehören festes Schuhwerk, eine Jacke und Regenschirm.

Ich trage eine Brille. Ist das ein Problem?

In der Regel können Sie die VR-Brille bequem über Ihre normale Brille ziehen. Gleitsichtbrillen sollten während des Tragens des VR-Sets abgenommen oder durch Einstärkenbrillen ersetzt werden. Sollte Ihr Brillenmodell zu groß sein, empfehlen wir das Tragen von Kontaktlinsen.

Ich bin in der Mobilität beeinträchtigt. Kann ich die Stadtführung trotzdem mitmachen?

Unsere TimeRide GO!-Strecke ist barrierearm (lediglich das typische Straßenpflaster unserer Altstadt könnte in Teilen für Mobilitätseingeschränkte beschwerlich sein). Die Strecke ist 1,3 km lang und die Tour dauert ca. 90 Minuten.

Ich habe Beeinträchtigungen im Hör- oder Sehvermögen. Macht TimeRide für mich Sinn?

Das Konzept von TimeRide GO! beruht stark auf visuellen Eindrücken. Zudem erklärt Ihr Guide Ihnen, was Sie sehen. Bei entsprechenden Beeinträchtigungen wird die Gesamterfahrung Ihrer Zeitreise vermutlich gemindert.

Tickets

Tickets kaufen

Muss ich mein Ticket ausdrucken?

Nein, es genügt, wenn Sie das Ticket auf Ihrem Smartphone vorzeigen können.

Für welche Personengruppen gibt es ermäßigte Tickets?

Alle Kinder im Alter von 6-14 Jahren, Schüler, Studierende und Auszubildende, FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr)- und FWD (Freiwilliger Wehrdienst)-Teilnehmer erhalten ermäßigten Eintritt. Schwerbehinderte mit einem Grad der Behinderung (GdB) ab 70 und deren Begleiter/in (B) sind ebenfalls zu ermäßigten Preisen willkommen. Bitte bringen Sie ggf. einen Nachweis mit, um von diesem Angebot zu profitieren.


Das Projekt ist gefördert vom Land Niedersachsen im Rahmen des Sofortprogramms „Perspektive Innenstadt!“ mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der EU.

Banner Sofortprogramm